Kreisfrei


Gemeinsame Pressemitteilung: Studie zur Kreisfreiheit blendet Fakten aus

10.11.2018

„Wir bedauern sehr, dass weder dem Stadtrat, noch auch der Stadtverwaltung bisher die vollständige Studie übergeben worden ist“, erklären die Fraktionsvorsitzenden von CSU, SPD, Pro Neu-Ulm und die Bündnis 90 / die Grünen. Die aktuell vorliegende Zusammenfassung behauptet Zahlen und stellt Thesen in den Raum, die weder belegt, noch insbesondere nachvollziehbar sind. Eine seriöse Bewertung der Auswirkungen einer Kreisfreiheit ist auf den bislang vorgelegten Zahlen nicht möglich“, sind sich die vier Fraktionsvorsitzenden nach der Präsentation in Weißenhorn einig. …mehr

Man darf sich wundern

09.11.2018

Warum erhält die Stadt Neu-Ulm nicht die Gesamtfassung dieser sogenannten „Studie“, die von der IHK zum Thema Kreisfreiheit zitiert wird?
Wenn dazu weder Auftraggeber noch der verantwortliche Verfasser aus der Kurzfassung ersichtlich sind, wie seriös will man/frau dann dieses Papier als Gutachten bezeichnen? …mehr

Verbal ausfällig und unseriös

17.10.2018

Es verwundert zwar nicht, aber es versetzt uns immer wieder in Erstaunen, mit welcher Hartnäckigkeit die Südwest Presse, im speziellen hier wieder Edwin Ruschitzka, Tatsachen verdrehen und nicht akzeptieren, dass ein Stadtrat auch bei einem Bürgerbegehren nach Recht und Ordnung entscheiden muss. …mehr

Wenn Neu-Ulm nicht kreisfrei wird …

10.10.218

Für alle, die unschlüssig sind oder denen Zahlen fehlen, hier ein Beispiel von vielen: …mehr

Aktivitäten entfernen sich weit von jeglicher gebotenen Neutralität

10.10.2018

Dass das Bestreben der Stadt Neu-Ulm, kreisfrei zu werden, nicht bei allen Seiten auf Zustimmung stößt, ist bekannt. Dass sich aber Weißenhorn jetzt soweit aus dem Fenster lehnt, verursacht großes Befremden. …mehr

Erschreckend und hartnäckig

26.09.2018

Es fällt auf, dass die lokale Presse seit Monaten ungeprüft Zahlen und Behauptungen des Grünen Landtagskandidaten Klaus Rederer wiederholt und abdruckt. Ist das seriös? Wir denken, dass gerade von den öffentlichen Medien etwas mehr Sachlichkeit und Neutralität gefordert ist. Und Sachverhalte sollten abgeprüft sein, bevor man sie abdruckt, das vermissen wir. …mehr

Falsche Daten werden auch durch mehrmalige Wiederholungen nicht richtig

01.09.2018

Ein klärendes Gespräch scheint der Initiative gegen die Neu-Ulmer Kreisfreiheit nicht wichtig zu sein. Die BI äußert sich der Einfachheit halber lieber mit weiteren falschen Zahlen und Argumenten. Ist das Absicht?
In einem zweiten offenen Brief des Neu-Ulmer Oberbürgermeisters stellt dieser nochmals einige der falschen Behauptungen der Initiative richtig. …mehr

Mit jeder weiteren Behauptung werden die Widersprüche größer

31.08.2018

Drei der Neu-Ulmer Stadtratsfraktionen haben dem BI-Sprecher bereits heftig widersprochen, was ihn aber nicht davon abhält, seine Behauptungen zur Kreisfreiheit, nur anders formuliert, zu erneuern. Er zeigt sich damit absolut uneinsichtig und den tatsächlichen Fakten nicht zugänglich. Frei nach dem Motto: „Was mir nicht gefällt, will ich nicht wissen“. Offener Brief des Oberbürgermeisters. …mehr

Wahlkampf mit gezielten Falschinformationen

29.08.2018

Gemeinsame Pressemitteilung von CSU, SPD und pro neuulm: “Wir verwahren uns gegen den von Herrn Rederer im SPAZZ-Interview im Zusammenhang mit den Städten Weißenhorn, Vöhringen und Illertissen gebrauchten Begriff von der „buckligen Verwandtschaft“. Für unsere Fraktionen sind sämtliche Städte und Gemeinden im Landkreis Neu-Ulm geschätzte Partner der Stadt Neu-Ulm. Und ein Hin- und Herspringen bei Argumenten und Zahlen entzieht jeder ernsthaften Diskussion den Boden.” …mehr

Wie ein Fähnlein im Wind

28.08.2018

Langsam wird es grotesk, wie der Sprecher der „nuxit“-BI, Herr Rederer, versucht, sein 50 Mio. Euro-Szenario zu rechtfertigen.
• Zuerst behauptet er im SpaZz und der örtlichen Presse, dass die STADT eine Kreisfreiheit 50 Mio € kosten würde, dies hätte der Oberbürgermeister behauptet. …mehr

Kreisfreiheit Pro und Contra: CSU, SPD und PRO NEUULM werben für ehrliche Information und einen fairen Umgang

22.08.2018

Presseerklärung der Neu-Ulmer Stadtratsfraktionen von CSU, SPD und PRO NEUULM. …mehr

Eine sachliche Diskussion zu personalisieren ist einfach nur schlechter Stil

09.08.2018

Wie angekündigt, wollen wir zu dem Interview zur Kreisfreiheit im aktuellen @SPAZZ Stellung nehmen (Beitrag 4):
Und wenn wir jetzt bei Erklärungen sind: Warum wird die Kreisfreiheit erstmal 50 Mio. kosten bzw. wo fehlen die genau?  …mehr