Stadtratsfraktion Neu-Ulm
Zurück

Bauen in der Ulmer Ried Siedlung

1. Juni 2017

Die Fraktion hatte die Einwohner der Ulmer Ried Siedlung aus Ludwigsfeld eingeladen zum Bürgergespräch. Thema war das Bauen im dortigen Gebiet.

Bei der CSU-Fraktionsveranstaltung war es der Wunsch der Fraktion, die Meinung der Hausbesitzer zu hören. Viele aus dem Ulmer Ried nahmen den Weg ins Café Edison. Schließlich konnten ca. 35 Bürgerinnen, Bürger und Fraktionsmitglieder in den Meinungstausch kommen. Auch Oberbürgermeister Gerold Noerenberg kam hinzu.

Der Wunsch aus dem Ulmer Ried war, es möge dafür gesorgt werden, dass der gemütliche Gebietscharakter mit kleineren, nicht allzu hohen, Ein- und Zweifamilienhäusern und Giebeldächern erhalten bleibt. Alle Anwesenden verstanden, dass die aktuellen baurechtlichen Rahmenbedingungen kompliziert sind und das allgemein Wünschenswerte durchaus gegen den Baugenehmigungsanspruch Einzelner streitet. Doch wurden die Fraktionsmitglieder und der Oberbürgermeister durch die konkreten und besonnen vorgetragenen Wortmeldungen aus dem Ulmer Ried informiert darüber, was den Bewohnern dort wichtig ist.

Das gibt denkwürdiges Hintergrundwissen für die kommenden Beratungen im Ausschuss für Hochbau und Bauordnung und im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt.

Dr. Bernhard Maier

Fotos: CSU