Stadtratsfraktion Neu-Ulm
Zurück

Ein Festakt ohne Fest

14. Mai 2020

Eine feierliche Vereidigung ohne Feier. Kein Handschlag und kein Sekt – die Abstandsregeln gerade bei dieser Zeremonie bremsten die ganz normalen Höflichkeitsgesten aus.
Der Applaus jedoch brachte einen kleinen Glanzschimmer in den feierlichen Akt der Vereidigungen.

Vereidigung bei der Stadt Neu-Ulm

Bei der konstituierenden Sitzung des Neu-Ulmer Stadtrats nahm der älteste Stadtrat, Erich Niebling (CSU), der neuen Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger (CSU) ihren Amtseid ab. Die Verwaltung und Stadträte, sowie die anwesenden Zuschauer und Gäste, darunter Ulms Oberbürgermeister Gunter Czisch, gratulierten der neuen Amtschefin durch herzlichen Applaus.
Im Anschluss daran wurden die stellvertretenden Bürgermeister gewählt. Ebenso wie sie wurden auch die neuen Stadtratsmitglieder vereidigt.

Wir freuen uns sehr, dass unser Fraktionsvorsitzender Johannes Stingl (CSU) als 2. ehrenamtlicher Bürgermeister mit einem hervorragenden Ergebnis, 39 von 45 möglichen Stimmen, gewählt wurde.
Dritte ehrenamtliche Bürgermeisterin wurde Gerlinde Koch (Bündnis90/Die Grünen) und Rosl Schäufele (SPD) wurde zur weiteren, ehrenamtlichen Stellvertreterin der Oberbürgermeisterin gewählt.

Einundzwanzig der 44 Stadträte sind jetzt neu in dem Gremium. Entlang einer langen Tagesordnung wurden die einzelnen Ausschusssitze nach den Vorschlägen der Fraktionen und Gruppierungen besetzt.
Die CSU-Fraktion konnte als neue Mitglieder in den Neu-Ulmer Stadtrat entsenden: – Christiane Ade – Ruth Greiner – Hans-Georg Maier – Christian Niebling – Jürgen Salzmann – Rico Schlegel – Serkan Yildirim.
Wer aus der CSU-Fraktion künftig in welchem Ausschuss, Aufsichtsrat usw. vertreten ist, wird in Kürze bei den jeweiligen Namen unter „unsere Köpfe“ nachzulesen sein.

Die CSU wünscht allen neuen Stadtratsmitgliedern ein gutes Gelingen und eine gute Zusammenarbeit!

Hans-Georg Maier

(Fotos: S. Yildirim, W. Oßwald)