Stadtratsfraktion Neu-Ulm
Zurück

Wir gratulieren Frau Esser zur Wahl

10. Mai 2019

Antje Esser wurde gestern zur Zweiten ehrenamtlichen Bürgermeisterin gewählt. Hierzu gratuliert die CSU-Fraktion.

CSU-Fraktion, Stadtrat 09.05.2019, TOP 2 Wahl ehrenamtliche/r Bürgermeister

Die kommunale Selbstverwaltung lebt in hohem Maße davon, dass sich viele Menschen ehrenamtlich engagieren. In Bayern gibt es rund 38.500 ehrenamtliche Stadträte, Gemeinderäte, Kreisräte und Bezirksräte. All diese Menschen gestalten die Zukunft ihrer Heimat ehrenamtlich mit. In über 900 Gemeinden stehen ehrenamtliche Bürgermeister an der Spitze der Kommunalverwaltung. Das ist dann eigentlich ein Full-Time-Job im Ehrenamt.

Die ehrenamtlichen drei Bürgermeister/innen der Stadt Neu-Ulm leisten einen hervorragenden Dienst, für den wir uns seitens der CSU-Fraktion nochmals bei Herrn Obert, Frau Schäufele und Herrn Junginger bedanken möchten.
Sie sind auch die aus der Mitte des Stadtrats gewählten Vertreter/innen des Stadtrats an der Spitze der Stadt.

Allen Damen und Herren, die in den vergangenen Wochen „ihren Hut“ um die Wahl des 2. Bürgermeisters in den Ring geworfen haben oder von anderen in den Ring geworfen wurden, dürfen wir versichern, dass Sie alle als absolut akzeptable und gut geeignete Kandidaten/innen von Seiten der CSU-Fraktion eingeschätzt werden.

Bei mehreren Bewerbern/innen für eine Position bleibt es nicht aus, dass nicht alle Argumente für diese/n oder jene/n Bewerber/in auf „fruchtbaren Boden“ stoßen, wofür wir um Verständnis bitten. Die CSU-Fraktion hat sich im Übrigen nicht mit eigenen Kandidaten/innen am „Bewerberkarusell“ beteiligt.

Die breite Mehrheit für die Kandidaten/innen ist für die CSU-Fraktion nach wie vor eine erstrebenswerte Option, um die wir uns weiter bemühen werden. Dies setzt aber im Falle einer Wahl voraus, dass Konsens darüber herrscht, dass breite Mehrheiten für alle in der engeren Wahl befindlichen Kandidaten/innen erreicht werden müssen. Bei der heranstehenden Wahl hat sich ein derartiges Wahlverhalten unter den Fraktionen leider nicht vereinbaren lassen. Die Mehrheit für Frau Antje Esser bei der Wahl zur zweiten Bürgermeisterin mit 23 Stimmen und 18 Stimmen für Frau Schäufele ist als tragfähige Mehrheit zu bezeichnen. Die CSU-Stadtratsfraktion gratuliert Frau Esser zur Wahl.

Johannes Stingl

Lesen  Sie dazu auch die Artikel in der Südwest Presse vom 10.05.2019 und den dazugehörenden Kommentar, sowie der Neu-Ulmer Zeitung vom 09.05.2019.