Stadtratsfraktion Neu-Ulm
Zurück

Antrag – Überarbeitung des Parkraumbewirtschaftungskonzeptes im Innenstadtbereich

15. Januar 2021

Die Parksituation in der Neu-Ulmer Innenstadt bleibt weiterhin sehr angespannt – eine Überarbeitung des Parkraumbewirtschaftungskonzeptes könnte Abhilfe schaffen.

“Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin Albsteiger,

die Parksituation in der Innenstadt und um die Innenstadt herum spitzt sich immer mehr zu. Auch durch den Wegfall bzw. die zeitliche Verschiebung des Baus von Parkhäusern wird der Parkraum immer knapper. Die Stadt Neu-Ulm hat vor Jahren ein Parkraumbewirtschaftungskonzept erarbeitet, welches durch bauliche Veränderungen, z.B. durch die Glacis-Galerie und die Umgestaltung der Bahnhofstraße immer wieder nachgebessert wurde. Aus unserer Sicht wäre es sinnvoll, das Gesamtkonzept zu überarbeiten, um sowohl den Anwohnern in der Innenstadt, als auch dem Handel und den in der Innenstadt arbeitenden Bevölkerung gerecht zu werden. Hierbei soll nicht nur die Innenstadt in die Betrachtung mit einbezogen werden, sondern auch die umliegenden Wohngebiete, um dort einen „Parktourismus“ Auswärtiger, welche dann weiter nach Ulm zum Arbeiten oder Einkaufen gehen, zu verhindern.

Es wird daher beantragt, das Parkraumbewirtschaftungskonzept neu zu überarbeiten.
Dabei wird insbesondere geprüft:

  1. Die Erhöhung der Parkgebühren im Zentrum der Innenstadt in Angleichung an die Stadt Ulm
  2. Die Abschaffung der Parkscheibenregelung in der Innenstadt
  3. Die Nutzung des ESH-Parkplatzes für Langzeitparker durch Reduzierung des Preises für ein Tagesticket
  4. Die Ausdehnung der Anwohnerparkbereiche in innenstadtnahen Wohngebieten bzw. die dortige Parkraumbewirtschaftung durch Parkscheibenregelung
  5. Prüfung, ob durch die Umwandlung in Schrägparkplätze die Anzahl der Stellplätze erhöht werden kann
  6. Die Darstellung, inwieweit durch Schaffung von weiterem Parkraum im Außenbereich, sowie die Schaffung von Park & Ride unter Einbeziehung von leihbaren E-Bike und E-Roller-Stationen eine Entlastung in der Innenstadt ermöglicht werden kann.”

Julia Lidl-Böck
Hans-Georg Maier
Serkan Yildirim
Johannes Stingl”