Stadtratsfraktion Neu-Ulm
Zurück

Fortschreibung des Radverkehrskonzepts – Radverkehrsnetz

7. November 2016

CSU-Fraktion stellt verschiedene Anträge zum Maßnahmenprogramm. Hier: Radverkehrsnetz

“Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Noerenberg,
sehr geehrte Damen und Herren,

im Zusammenhang mit dem Maßnahmenprogramm zum Radverkehrskonzept stellen wir für den Programmteil 1 bis 4 Bereich Infrastruktur, Radwege folgende Anträge:

1. Nr. 56 Maybachstraße, Maybachstraße 10 Ortsausgang bis Einmündung Klosterweg, Bau eines Geh- und Radwegs als Lückenschluss
Antrag: Übernahme in die Liste der kurzfristigen Maßnahmen

2. Nr. 55 Wirtschaftsweg in Verlängerung Feldstraße
Antrag: Übernahme in die Liste der kurzfristigen Maßnahmen

3. Nr. 49 Hausener Straße, Aufheimer Straße bis Heining, Bau eines Geh- und Radwegs
Antrag: Übernahme in die Liste der kurzfristigen Maßnahmen

4. Nr. 45, Remmeltshofer Straße, Ortsausgang Steinheim bis Stadtgrenze Neu-Ulm, Neubau eines Geh- und Radwegs, Abstimmung mit Pfaffenhofen.
Antrag: Übernahme in die Liste der kurzfristigen Maßnahmen

5. Nr. 46 Verbindung Steinheim-Finningen, Burlafinger Straße bis Neuhauser Straße, Neubau eines Geh- und Radwegs, Ertüchtigung des vorhandenen Wirtschaftswegs
Antrag: Übernahme in die Liste der kurzfristigen Maßnahmen

6. Nr. 63 Fortsetzung 1 Grüne Brücke, Verkehrsübungsplatz bis Kleingartenanlage, u.a. Ulmer Hofgut
Antrag: Übernahme in die Liste der kurzfristigen Maßnahmen

7. Nr. 54 Kammer-Krummen-Straße, Staufenbergstraße bis Krummenweg, Neubau eines Geh- und Radwegs
Prüfantrag: Wir bitten um nochmalige Überprüfung der Priorität, ggf. um Darstellung wie die angedachten Verkehrsbeziehungen durch vorhandene, eventuell teilweise noch zu ertüchtigende Verkehrsanlagen abgedeckt werden können.

8. Pfuhl, Radwegverbindung Afraweg-Kirchstraße, Fuß- und Radwegverbindung
Antrag: Aufnahme als kurzfristige Maßnahme. Notwendige Verbindung der Wohngebiete im Osten mit Mitte des Stadtteils z.B. Kindergarten, Einkauf bzw. zum Schulzentrum, über Afraweg, Frühlingsstraße
Mit freundlichen Grüßen

Erich Niebling, Johannes Stingl, Peter Noll, Anita Schick, Hermann Hillmann, Beate Adä-Treu”