Stadtratsfraktion Neu-Ulm
Zurück

Neu-Ulm 2030 – Zukunftsfähiger Schulstandort Reutti

27. Oktober 2017

Sanierungskonzept für die Grundschule. CSU beantragt, die notwendigen Sanierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen für die Grundschule Reutti in einem Konzept mit der geplanten Umsetzung in zeitlicher und finanzieller Hinsicht der einzelnen Vorhaben darzustellen.

Antrag der CSU-Fraktion:

“Neu-Ulm 2030 – Zukunftsfähiger Schulstandort Reutti – Sanierungskonzept für die Grundschule

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Noerenberg,
sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten folgenden Antrag einbringen:

Die Verwaltung wird beauftragt, die notwendigen Sanierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen für die Grundschule Reutti in einem Konzept mit der geplanten Umsetzung in zeitlicher und finanzieller Hinsicht der einzelnen Vorhaben dar zu stellen.

Begründung:

Die Grundschule Reutti ist eine wichtige Bildungseinrichtung im Bereich der Stadt Neu-Ulm. Die Attraktivität des Schulstandorts Reutti hängt auch vom guten Zustand der notwendigen Schulinfrastruktur ab. Bei der Schulbegehung am 23.10.2017 wurden eine Reihe von baulichen Notwendigkeiten aufgezeigt, die unseres Erachtens in ein Gesamtkonzept mit entsprechenden Vorstellungen für die Umsetzung und Finanzierung der einzelnen Maßnahmen eingebunden werden sollten. Es handelt sich u.a. um folgende Einzelmaßnahmen:

• Garderoben erneuern ( Haken brechen ab aufgrund Materialermüdung)
• Leinwände in den Klassenzimmern anbringen
• Beleuchtung erneuern (die Beleuchtung ist in die Jahre gekommen und fällt z.B. in der Aula öfters komplett aus)
• Pausenhof überplanen (Konzept für den gesperrten Hartplatz und die Weitsprunggrube)
• Zusätzliche Waschbecken installieren (Engpass beim Hände waschen vor Einnahme der Mahlzeiten)

Die Umsetzung der genannten Maßnahmen wird von der CSU-Fraktion unterstützt.

Mit freundlichen Grüßen

Beate Adä-Treu, Julia Lidl-Böck, Johannes Stingl, Reinhard Junginger”