Stadtratsfraktion Neu-Ulm
Zurück

Planungsfortgang für Grundschule Burlafingen

13. März 2018

CSU setzt sich dafür ein, dass eine Entscheidung nur gemeinsam mit allen Betroffenen in Burlafingen gefällt werden kann: Schule, Eltern, aber auch Vereinen! Noch vor der Sommerpause soll erneut von der Verwaltung über den Stand der Dinge berichtet werden.

Die CSU-Fraktion im Stadtrat setzt sich für eine Verbesserung der Situation an der Grundschule Burlafingen ein.

Die Schülerzahlen in den kommenden Jahren machen eine Dreizügigkeit spätestens zum Schuljahr 2020/2021 notwendig. Dafür reicht es baulich aktuell noch lange nicht. Um den Planungsfortgang besser nachvollziehen zu können und um die Öffentlichkeit auf dem Laufenden zu halten, hat die CSU beantragt, durch die Verwaltung regelmäßig einen Bericht im Bildungsausschuss des Stadtrats zu bekommen.

In der Sitzung am 6.3. berichteten die Fachbereichsleiter Ralph Seiffert und Markus Krämer, dass vorerst ein dritter Container aufgestellt werden müsse und die Entscheidung über die bauliche Erweiterung noch einige Zeit benötigen würde.

Katrin Albsteiger forderte, dass die Planungen mit Hochdruck vorangetrieben werden müssen. Da die Sanierungs- und Erweiterungsarbeiten den Schulbetrieb im Haus unmöglich machen würden, war auch die Auslagerung des Schulbetriebs Thema. Eines, so Albsteiger, müsse klar sein: Die Entscheidung darüber könne nur gemeinsam mit allen Betroffenen in Burlafingen gefällt werden: Schule, Eltern, aber auch Vereinen! Noch vor der Sommerpause soll daher erneut von der Verwaltung über den Stand der Dinge berichtet werden.

Albsteiger / Lidl-Böck

Foto: CSU