Stadtratsfraktion Neu-Ulm
Zurück

Pressemitteilung zum Antrag auf Zuschuss Orchideenschau

12. Februar 2020

CSU-Fraktion beantragt Weiterführung der Zuschüsse zur Orchideenschau im Edwin-Scharff-Haus.

Am vergangenen Wochenende hatten Aussagen des Neu-Ulmer Oberbürgermeisters Gerold Noerenberg und des Präsidenten der Deutschen Orchideen-Gesellschaft DOG, Bernd Treder, in ihren Ansprachen zur Orchideentaufe die Gäste aufhorchen lassen.

Beide äußerten dabei, dass es derzeit nicht sichergestellt sei, ob die Stadt Neu-Ulm auch künftig diese Ausstellung im Edwin-Scharff-Haus finanziell unterstützen wird.

„Für die CSU-Fraktion steht eine weitere Unterstützung der DOG außer Frage“, so die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Waltraud Oßwald. „Wir müssen alles daransetzen, dass auch in den kommenden Jahren diese Wunderwelt der Blüten im Edwin-Scharff-Haus gezeigt werden kann.“

Neu-Ulm und das ESH hätten sich mit dieser Ausstellung nationale und internationale Anerkennung erworben und der Besucherrekord von 10.000 Gästen an den 3 Ausstellungstagen im Jubiläumsjahr liefere dazu auch den Beweis. Die 20. Orchideentage in Neu-Ulm hätten so viele Gäste wie nie angezogen.

„Wir müssen alles tun, dass wir auch weiterhin im zwei-Jahres-Rhythmus diese farbenfrohe, exotische Blütenpracht in Neu-Ulm den Orchideenfreunden zeigen können. Und wenn erforderlich muss die Stadt dazu auch einen finanziellen Beitrag leisten“ so Oßwald.