Stadtratsfraktion Neu-Ulm
Zurück

Gemeinsamer Antrag – Erweiterte Mittagsbetreuung / Offene Ganztagesklasse – Vergleich und Wunsch der Umstellung

22. März 2021

Lesen Sie den gemeinsamen Antrag von CSU und FDP vom 18.03.2021 an die Stadtverwaltung.

“Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,

im Namen der Fraktionen von CSU und FDP im Stadtrat Neu-Ulm beantragen wir:

  1. Die Verwaltung stellt dar, ob oder ggf. welche Unterschiede es zwischen dem Angebot der Mittagsbetreuung und dem Angebot der offenen Ganztagesschule gibt – vor allem im Hinblick auf Flexibilität der Eltern, Kosten, Finanzierung und Qualität der Betreuung.
  2. Die Verwaltung stellt dar, welche Fördermöglichkeiten für notwendige Erweiterungen/Anbauten für die Ganztagesbetreuung bestehen. Die finanziellen Auswirkungen für den städtischen Haushalt sind in diese Darstellung mit einzubeziehen.
  3. Die Verwaltung erarbeitet unter Einbeziehung der unter den ersten zwei Punkten gewonnenen Erkenntnisse eine Strategie, wie ggf. eine Umstrukturierung sowie der weitere Ausbau der Ganztagesbetreuung in der Stadt Neu-Ulm erfolgen soll. Hierzu sollen in den Stadtteilen Offenhausen und Reutti Gespräche mit den Schulfamilien geführt werden.

Begründung:
Die Stadt Neu-Ulm hat schon vor vielen Jahren auf freiwilliger Basis den Ausbau der erweiterten Mittagsbetreuung, auch in qualitativer Hinsicht, vorangetrieben.

Seit dem bayerischen „Ganztagesgipfel“ 2015 zum Thema der Mittagsbetreuung (u.a.), wird vom Land Bayern die qualitativ mehr als gleichwertige Betreuung im Rahmen von Ganztagesklassen unterstützt und auch bzgl. der finanziellen Förderung, z.B. von Mensen, bevorzugt.

Für die Eltern entfallen die Betreuungskosten. Nur das Essen muss weiterhin bezahlt werden. Hierzu gibt es für einen Teil der Familien Unterstützung über das „Teilhabe-Programm“.

Unser Wunsch wäre es, in Bezug auf dieses Thema einen Vertreter des Schulamts einzuladen, um in einen aktiven Austausch treten zu können.

Wir halten die Positionierung des Landes Bayern für richtig und beantragen, dass die Verwaltung auf die Schulfamilie zugeht und diese bezüglich des Wechsels von der erweiterten Mittagsbetreuung zur offenen Ganztagesklasse berät.

Wir empfehlen, die Gespräche mit den Schulfamilien in Offenhausen und Reutti zu beginnen. An diesen Standtorten sind bauliche Maßnahmen vorgesehen.”

Johannes Stingl (CSU)
Juliane Lidl-Böck (CSU)
Dr. Alfred Schömig (FDP)
Günter Gillich (FDP)