Stadtratsfraktion Neu-Ulm
Zurück

Ortsbesichtigung Siedlung Ulmer Ried

13. Mai 2017

Beim Thema “Bauvorhaben im Ulmer Ried” zeigt sich in Beratungen und Vorlagen, dass vor allem über Gebäudehöhen, Dachformen und Bauweisen im Gebiet unterschiedliche Anschauungen bestehen.

Die CSU-Fraktion stellte daher einen Antrag auf Ortsbesichtigung:

“Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

wir stellen den Antrag, der jeweils zuständige Ausschuss möge eine Ortsbesichtigung des  Wohnviertels ” Siedlung Ulmer Ried” durchführen.

Begründung:
Mittlerweile war das Thema “Bauvorhaben im Ulmer Ried” (zwischen Illerkanal im Westen, Steinadlerweg im Norden, Fasanenweg im Süden und im Osten) zweimal im HoBo (Ausschuss Hochbau und Bauordnung)zu behandeln und auch auf der Tagesordnung des SU (Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt, Erhaltungssatzung oder Bebauungsplan?) angekündigt. Auf die entsprechenden Sitzungsvorlagen und -verläufe wird Bezug genommen.

Nun zeigt sich in Beratungen und Vorlagen, dass vor allem über Gebäudehöhen, Dachformen und Bauweisen im Gebiet unterschiedliche Anschauungen bestehen, die ihre Ursache auch darin haben, dass die Örtlichkeiten und Auswirkungen von Neubauten nicht jedem detailliert bekannt sind. Eine Ortsbesichtigung unter Erläuterung relevanter Zusammenhänge aus Sicht der Verwaltung erscheint dringend nötig, zumal die textlichen Darstellungen der Örtlichkeiten und baurechtlichen Zusammenhänge in den Verwaltungsvorlagen zu SU und HoBo nicht ausreichen, um ein konkretes Bild zu vermitteln.

Wir bitten, demnächst einen Ortstermin anzusetzen, der für die Vorbereitung der kommenden Sitzungen des Su und des HoBo zu diesem Thema dienlich sein sollte.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Bernhard Maier, Johannes Stingl, Peter Noll